Vorsorge ist so wichtig!

Vorsorge ist so wichtig!

Mädels, geht zur Vorsorge!

Ich muss gestehen, dass ich früher kaum mal meinen Vorsorge Termin beim Frauenarzt wahrgenommen habe.
Seit Mats Geburt, bzw seit der Schwangerschaft mit ihm (fast 5 Jahre) war ich aber wirklich regelmäßig dort.
Immer alles bestens.
Bei der Nachsorge nach der Geburt von Tilda war auch alles gut.
2 Wochen später hatte ich dann einen Anruf meines Frauenarztes auf dem Telefon. Was der wohl wollte? Ich dachte mir nichts dabei und rief zurück.
“Frau Schmitz, ihr PAP Abstrich ist leider nicht wie gewünscht. Bitte kommen Sie in 3 Monaten zur nächsten Kontrolle. Ihr Wert liegt bei PAP3d1.”
Was? PAP? Was ist das? Ich war erstmal geschockt. Konnte nicht wirklich was fragen und habe mich dann durchs Internet gewühlt.
Eine Vorstufe von  Gebärmutterhalskrebs… Die aber noch selbst zurück gehen kann. Hm… Hab dann einfach mal ruhe bewahrt und bis zum nächsten Termin gewartet.
Der Arzt hat dann auch einen HPV Test gemacht und wieder bekam ich einige Tage später einen Anruf von ihm.
Meine Werte haben sich verschlechtert. Mein PAP liegt nun bei 3D2.
Für den PAP Test wird ein Abstrich der Schleimhaut von Muttermund und Gebärmutterhalskanal genommen.
Es wird in verschiedene Stufen eingeteilt
1&2 sind unbedenklich
Pap 3D1 entspricht leichten Zellveränderungen, Pap 3D2 bereits mäßigen Veränderungen
Ein Pap 4 entspricht einer unmittelbaren Krebsvorstufe
Pap 5 bedeutet bereits invasiver Krebs.
HPV wurde leider auch positiv getestet.
Es gibt high risk Typen und low risk Typen. Die High risk Typen führen häufig zu Gebärmutterhalskrebs. Ich habe unter anderem HPV 16 und er ist einer der meist verbreitetsten in Zusammenhang mit Gebärmutterhalskrebs.

Ich habe mich dann mit meinem Arzt für eine Konisation entschieden. Da wird kegelförmig Stück Gewebe mit der Elektroschlinge rausgeschnitten und im besten Fall sollte damit alles erledigt sein. Nach der OP ging es mir wirklich gut, der Eingriff wurde Ambulant gewartet und schon einige Tage später kam dann der Befund.
Ein Schlag ins Gesicht. Es konnte nicht alles im gesunden entfernt werden. Es ist bereits ein carzinoma in situ. Dabei handelt es sich um ein Frühstadium von Gebärmutterhalskrebs. Es ist NOCH verkapselt und kann NOCH nicht streuen.
Somit werde ich nun am 25.02. erneut operiert und hoffe ganz arg das alles erwischt wird 💕

rpt

Haette ich die Konisation bzw Vorsorge nicht machen lassen dann haette die Geschichte in einigen Wochen, Monaten oder Jahren ganz böse enden können.
Ich hoffe meine aktuelle Geschichte, die hoffentlich positiv endet, ist für den ein oder anderen von euch ein Grund doch zur Vorsorge zu gehen.
Es ist so wichtig. Tut es für euch und eure Familien ❤️

Es ist im übrigen auch möglich sich gegen HPV Impfen zu lassen. Ich kenne aber einige Damen die trotz der Impfung zur Konisation mussten.

Eure Angie 💕

9 Gedanken zu „Vorsorge ist so wichtig!

  1. Avatar
    Sabine Mischek

    Ich drücke dir die Daumen das alles gut wird. Gut das du zur Vorsorge gehst.
    Vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht.
    Ich hoffe das dein Bericht von ganz vielen Frauen gelesen wird.

  2. Avatar
    Julia

    Ich kann auch jeder Frau nahe legen: Geht 1x im Jahr zur Krebsvorsorge.
    (Wird von der GKV übernommen)
    Und auch wichtig: junge Mädels können sich gegen HPV impfen lassen und somit zumindest das Risiko, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, senken (sinnvoll vor dem ersten Geschlechtsverkehr)

  3. Avatar
    Roswitha Bechthold

    Ich wünsche Dir für Montag alles alles Gute!

  4. Avatar
    Alles gute

    Huhu! Ich hatte vor inzwischen nun schon 14 Jahren eine koni. Seit dem ist alles super und bleibt hoffentlich auch so. Ich habe auch HPV high risk. Drück die Daumen das alles auch bei dir super läuft.

  5. Avatar

    Ich wünsche Dir alles Gute.Auch ich habe es hinter mir.und auch Mama Karzinom mit allem drum und dran.Verlasst Euch nicht nur auf die Vorsorge,das Motto ist: Gib Acht auf Dich! Liebe Grüße von Claudia

  6. Avatar

    Ich hatte das vor zwei Jahren auch das der pap Test schlecht war,meine fä meinte zu mir wir können in drei Monaten noch mal den Rest machen oder wir vereinbaren gleich ein OP Termin, ich musste nicht lange überlegen und habe dem op Termin zugestimmt weil auf was wollte man noch warten ? Es war leider auch die Vorstufe zu Gebärmutterhalskrebs, es konnte aber alles entfernt werden.und danach musste ich alle 3 Monate zum Anstrich und bis heute toi toi toi nichts mehr. Aber als dieses allererste Ergebnis kam stand ich unter Schock und sah mein ganzes Leben an mir vorbei ziehen und dachte nur ich habe jetzt Krebs und sterbe bald. Das waren die schlimmsten Wochen in meinem Leben. Und jetzt muss ich nur noch alle halbe Jahre hin. Übrigens war es eine reine Routine Untersuchung wo es festgestellt wurde. Daher auch mein Rat, geht zum Frauenarzt und nehmt diese Untersuchungen wahr…LG Dani

  7. Avatar

    Liebe Angie, es tut mir sehr leid das es dich erwischt hat. Mittlerweile ist jede 2. Frau davon betroffen. Ich selbst hatte vor einigen eine konisation und das musste ganz schnell gehen. Nach dem Anruf meiner Frauenärztin, bekam ich innerhalb von 3 Tagen einen OP Termin. Seitdem lebe ich immer mit dieser Angst. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und drücke dir ganz fest die Daumen das alles erwischt wird.

    Vielen Dank für diesen Bericht, ich hoffe er wird von vielen Frauen gelesen. ❤️

  8. Avatar

    Liebe Angie, es tut mir sehr leid das es dich erwischt hat. Mittlerweile ist jede 2. Frau davon betroffen. Ich selbst hatte vor einigen Jahren eine konisation und das musste ganz schnell gehen. Nach dem Anruf meiner Frauenärztin, bekam ich innerhalb von 3 Tagen einen OP Termin. Seitdem lebe ich immer mit dieser Angst. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und drücke dir ganz fest die Daumen das alles erwischt wird.

    Vielen Dank für diesen Bericht, ich hoffe er wird von vielen Frauen gelesen. ❤️

  9. Avatar
    Manuela hubet

    Danke für das tolle Gewinnspiel mit den Taschen danke seit tolle Künstler danke hoffe auf Glück 🌹💞😘 huber4171 mein Name 🍀

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.