Unser Kindergartenstart mit Affenzahn

Hachja nun ist der kleine Matrose ja schon eine ganze Weile im Kindergarten und mittlerweile hat er sich auch ganz gut eingelebt.
Ich hab mir echt wahnsinnig schwer damit getan ihn ” schon ” mit 2 Jahren in den Kindergarten zu bringen , aber jetzt war es die beste Entscheidung die wir treffen konnten. Er fing schon einige Wochen vorher an so sehr den Kontakt zu anderen Kindern zu suchen und war einfach zu Hause nicht mehr ausgelastet , auch wenn wir versucht haben so viel wie möglich mit ihm zu unternehmen.

Er hat sich anfangs ziemlich schwer getan und ich durfte ihn dann auch das ein oder andere mal schlafend im Kindergarten vorfinden. Er lag da dann ganz niedlich auf der Couch und war total k.o. und wenn er nicht geschlafen hat , dann hab ich ihn hundemüde abgeholt aber zu Hause war für ihn nicht mehr an Schlaf zu denken und dann ist er ganz oft um die undankbarste  Zeit überhaupt eingeschlafen, 17 Uhr !!!! Wie dann die Nacht verlief könnt ihr euch ja denken… tja und so war er auch am nächsten Tag dann wieder müde im Kindergarten.

Aktuell handhaben wir es so, dass Mats garkeinen Mittagsschlaf mehr macht und dann auch abends um 19 oder 20 Uhr müde ins Bettchen fällt.

Nun aber alles auf Anfang, bevor es in den Kindergarten ging hab ich dann ja so einige Besorgungen machen müssen. Rucksack , Namenssticker, Brotdose, Gummistiefel usw.

Dabei war der Rucksack die grösste Herausforderung für mich , denn ich wollte unbedingt einen haben den er morgens gerne freiwillig nimmt bevor wir uns auf den Weg machen.
Wir haben hier so einige stylische Exemplare rumliegen die ihn einfach null interessieren…da sagt er dann “pfui” ( ja Oma hat nen Hund, hat er sich toll abgeschaut) und schmeisst ihn in die Ecke.

Dank der Social Media Kanäle bin ich dann auf Affenzahn aufmerksam geworden und habe viel positives darüber gelesen und wollte es mir nicht nehmen lassen so einen für Mats zu bestellen und zu testen.

Wir haben uns für den süssen Elefant entschieden. Den fand Mutti einfach zu niedlich !

Als der Rucksack hier ankam und der Karton von uns geöffnet wurde hörte man von Mats nur ein ” Boah ! Wow ! Oh mein Gott !”

Tja da war wohl alles schon geritzt.
Als ich ihm dann zeigte , dass man die Hände des Elefanten an verschiedene Klettpunkte kletten kann und er so jedesmal anders aussieht , war er ganz hin und weg und fing gleich an guck guck mit ihm zu spielen 🙈.

Aber das absolute Highlight des kleinen Rucksacks ist für uns beide die herausziehbare Zunge auf der sich dann Mats Namensschild befindet. Eine echt tolle Idee von Affenzahn!

Da werden mit diesem Rucksack sowohl Feinmotorik als auch Spieltrieb bei den kleinen .

Mats wär aufjedenfall hin und weg und bei uns geht seitdem nichts mehr ohne den treuen Begleiter. Er steht jeden morgen an der Tür und ruft ” Rucksack holen ” und dann geht’s los in den Kindergarten oder am Wochenende zum Steine und Blätter sammeln die man super in den kleinen Taschen am Fuss verstauen kann.

Er bietet aber generell super viel Platz und viele Möglichkeiten die Schätze zu verstauen. In die Bauchtasche stecken wir immer Schnuller und Taschentücher, in das grosse Fach kommen Joghurt , Brot – und Obstdose und die Aussentasche bietet Platz für eine 0.33 l Flasche. Um die Aussentasche kann man dann auch schön den Arm kletten damit das trinken sicher verstaut ist.

Mats ist jetzt 2 1/2 Jahre und für uns hat der Rucksack die optimale Grösse und ich denke er sitzt auch ganz gut , aber Mats möchte ihn nicht anziehen , er trägt lieber. Ganz sicher kann ich aber sagen , dass der Tragegriff bei dem Wirbelwind einiges aushält.

Der Affenzahn ist mit ausreichenden Reflektoren versehen und bietet so wirklich Sicherheit. Zur Herstellung werden Stoffe aus recycelten PET Flaschen verwendet, dafür Daumen hoch, finde ich ganz toll!
Der Brustgurt ist farblich so gestaltet, dass schon die kleinsten wissen wo sie drücken müssen und genau dies sind die kleinen Dinge die Affenzahn für mich so perfekt macht.

Es wurde wirklich darüber nachgedacht was man hier herstellt und es ist einfach viel mehr als nur ein Rucksack geworden. Er gibt den Mamis ein gutes Gefühl und den kleinen einen tollen Freund für grosse Abenteuer.

Der Kindergartenstart war für uns beide auch wirklich ein großes Abenteuer.
Sein Brot dort wollte er anfangs garnicht essen, ruhig sitzen konnte er sowieso ganz schlecht und mir hat es in der Zeit die er dort war auch extremste Kopfschmerzen bereitet weil ich einfach nicht wusste wie er sich verhält und ob es ihm überhaupt gefällt.

Aber nun läuft doch alles ganz geregelt. Wenn sein Rucksack morgens im Flur steht weiss er es geht in den Kindergarten und schnappt sich seinen Elefanten schon voller Vorfreude.
Es gibt auch kein weinen mehr wenn ich dann nach Hause gehe und ich geniesse es wenn ich mal 3 Stunden in Ruhe den Haushalt erledigen kann.

Wenn ich ihn dann um 12 Uhr abhole und er mich mit einem lauten ” Mama Mama ” begrüsst dann hüpft mein Herz immer wieder vor Glück.

Ich bin wahnsinnig gespannt was uns die Zeit noch bringt und was er alles noch tolles im Kindergarten erleben und lernen wird.

Unser Fazit : 

Wir sind begeistert. Affenzahn bietet wirklich tolle Begleiter für den Alltag. Viele kleine schöne Details wie die ausziehbare Zunge und oder die Arme die man nach belieben klettern kann, aber auch tragekomfort, Grösse und Verstaumöglichkeiten begeistern auf ganzer Linie.
Schaut doch einfach mal HIER nach dem perfekten Affenzahn für euch.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.