Toy Boxx 07/2019

Toy Boxx 07/2019

(Anzeige) Heute haben wir ein tolles Unboxing für euch, denn wir dürfen euch die aktuelle Toy Boxx der Simba Dickie Group vorstellen.
Ich kann euch vorab schonmal sagen, dass dieses Paket vorallem bei dem kleinen Matrosen wahnsinnig viel Freude ausgelöst hat. Ja, fast wie Weihnachten.

Das erste Produkt in der Toy Boxx war der Dickie Toys RC Mad Tumbler RTR. Vorab habe ich mir das Produkt schon angeschaut und war bei dem Preis von 24.99 € wirklich gespannt was uns erwartet und habe mir da nicht allzu viel erhofft.


Beim auspacken war das Auto schon viel größer als ich es mir vorgestellt habe und Mats ist total ausgeflippt “ Boah Mama, so ein cooles Auto nur für mich. Da kann ich richtig mit durch mein Zimmer fahren!“

Die Batterien für das Auto und die Fernsteuerung waren dabei und so konnten wir direkt loslegen.


Mats hatte wirklich sofort raus wie das Auto zu steuern ist und legte einen Wheelie nach dem anderen hin. Das Auto hat wahnsinnig Tempo und sorgt hier jeden Tag für riesen Spaß. Mats, Tilda, der Quatschpapa und sogar der Opa sind richtig begeistert von dem RC Mad Tumbler. Mats ist damit wirklich durch die ganze Wohnung gefahren und auch ohne Probleme auf dem Teppich und über die Lammfelle.

Besonders begeistern aber 3 coole Funktionen des funkferngesteuerten Spielzeugautos.

Zum ersten die Rotierfunktion für richtig rasante Drehungen. Macht Mats am meisten Spass!
Dann die Spinfunktion. Damit kann man das Auto um die eigene Achse drehen und zu guter letzt die Wheeliefunktion mit der man coole Wheelies machen kann.

Das Auto mit Licht fährt bis zu 8 km/h und ist viel schneller als ich gedacht hätte und ich muss gestehen, dass sogar ich Mats oft darum bitte mich mal damit fahren zu lassen. Ich hätte nie gedacht, dass es ein ferngesteuertes Auto es schafft sogar mir so viel Freude zu bereiten.

Hier könnt ihr euch den RC MAD TUMBLER RTR anschauen und auch direkt bestellen.

Aber das war es noch nicht, denn in der Toy Boxx war auch noch der grosse Eichhorn Constructor Baukasten.

Mit Hilfe der mitgelieferten Werkzeuge, der Anleitung und den Schrauben werden die 315 Holzteile und Verbindungselemente miteinander fixiert und eines der drei Modelle
Eiffelturm, Arc de Triomphe oder eine Windmühle kann gebaut werden. 
Als Mats die ganzen Schrauben und das Werkzeug gesehen hat, war er sofort voller Tatendrang und hat mit dem Quatschpapa zusammen den Eiffelturm gebaut.

Mats verliert leider immer sehr schnell die Lust an sowas und am Ende musste der Quatschpapa dann alleine fertig bauen.
Als der Eifeltum aber stand war er der absolute Hit und Mats wollte ihn alleine wieder auseinander bauen.


Die Altersempfehlung ist aber auch erst ab 6 Jahren, vllt ist die Konzentration von Mats in 1 – 2 Jahren diesbezüglich ja besser. Jedenfalls finde ich als Mama so ein Spielzeug, welches das räumliche Denken und die Feinmotorik fördert super und bin absolut begeistert davon.
Zum Eichhorn Constructor geht’s hier entlang.

Eure Angie

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.