Cosori Dörrautomat

Ja, ich muss zugeben, dass grade Obst hin und wieder bei uns im Müll landet weil zb die Erdbeeren nicht schnell genug gegessen werden. Da wir aber wirklich viel Obst essen, habe ich immer vieles zu Hause. Wohl leider einfach zu viel!
Ich habe keine Lust darauf Obst oder andere Lebensmittel wegzuwerfen und
aus diesem Grund habe ich mich für einen Dörrautomat entschieden, so kann ich übrig gebliebenes Obst oder Gemüse trocknen, bzw ihm das Wasser entziehen und es so länger haltbar machen.

Es ist der Dörrautomat von Cosori geworden und da ich bisher absolut keine Erfahrung mit Dörrautomaten habe, war ich wirklich gespannt. Ich kann euch aber schonmal sagen, dass die Bedienung über das Touch Display kinderleicht ist und er sich quasi selbst erklärt.

Obst als Topping für unser Porridge, Gemüsechips, ich hatte direkt so viele Ideen und dank dem beiliegenden Rezeptbuch wurden es gleich noch mehr!
Natürlich nutzen viele einen Dörrautomaten um Jerky, also Trockenfleisch herzustellen, aber das ist so garnicht mein Fall.
Da wir aber Porridge und Müsli lieben und es immer mit Obst zubereiten habe ich direkt mal Erdbeeren gemacht bzw diese getrocknet.
Ich habe sie einfach mit etwas Zimt und Zucker bestreut und auf die 5 Etagen gelegt ( da geht echt eine Menge drauf) .


Dann habe ich bei dem CO165-FD Dörrautomat auf Temp / Time gedrückt und 60 Grad und 6 Stunden eingestellt und los ging es auch schon.
Zwischendurch bin ich immer mal wieder schauen gegangen, aber die Auto Off Funktion schützt Dörrprodukte vor dem übertrocknen und das  Dörrgerät vor dem  überhitzen.

Ich hab sie dann auch schon nach 5 Stunden entnommen und sie waren sooo lecker. Sie haben es nicht mehr aufs Müsli geschafft, da die Kids sich sofort drauf gestürzt haben. Die haben aber auch so wahnsinnig gut geschmeckt!

Man kann die Temperatur zwischen 35°C bis 75°C wählen und die Zeit von 30 Minuten bis 48 Stunden.

Da ich nach den leckeren Erdbeeren direkt so Lust hatte noch ganz viel anderes auszuprobieren habe ich sofort noch Apfel Chips gemacht.
Durch die klasse Erinnerungsfunktion bleibt die vorherige Einstellung gespeichert und man muss nurnoch auf Start drücken.
Die Äpfel habe ich auch mit etwas Zimt, Zucker und Zitronensaft vermischt, drauf gelegt und gestartet.

Nach etwa 6.5 Stunden habe ich sie dann runter genommen und auch hier waren wir alle total begeistert. Die haben trotz des trocknens noch so mega fruchtig geschmeckt. Ein ganz toller Snack!

Übrigens sind bei dem Dörrautomat nicht nur die einzelnen Etagen dabei sondern auch extra ein Maschensieb und  Fruchtrollenboden für Kekse und Fruchtleder. Wahnsinn oder? Muss ich definitv auch noch ausprobieren!

Da ich ja ein absoluter Zucchini Fan bin, habe ich natürlich auch noch leckere Zucchini Chips für mich zubereitet.
Ich habe sie ganz einfach mit etwas Knoblauch, Salz & Pfeffer gemixt und dann auch für 6.5 Stunden in den Dörrautomaten gelegt.
Mein absolutes Highlight von all den Leckereien! Die haben so gut geschmeckt, dass sogar Tilda sie gegessen hat.

nfd

Es ist wirklich so einfach mit dem Dörrautomat viele Leckereien zuzubereiten. Vorallem lassen sich so viele leckere Snacks machen die man einfach mit zu Trips, auf die Arbeit oder den Spielplatz nehmen kann.
Ich habe von den Erdbeeren jetzt schon mehrfach einfach ganz viele in dem Dörrautomat gemacht die wir dann die ganze Woche täglich als Topping genutzt haben.

Unser Fazit :
Wir sind begeistert und werden noch ganz viel mit dem tollen Dörrautomat ausprobieren und euch berichten. Ich glaube wir besitzen kein Gerät welches wirklich so einfach zu bedienen ist. Hier gibt’s definitiv eine ganz klare Kaufempfehlung von uns.
Hier könnt ihr euch den Dörrautomaten direkt anschauen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.